Weser-Kurier: Den Schmerz ausblenden

Bei Wind und Wetter drehten die Läufer 24 Stunden lang eine Runde nach der anderen in den Graftanlagen.  (Martina I. Meyer)
17. Juni 2018

Der 15. 24-Stunden-Lauf in Delmenhorst hat den Athleten mal wieder alles abverlangt. Aber auch den Helfern waren die Strapazen anzumerken. Die Quälereien der vergangenen Stunden hatten ihre Spuren hinterlassen: 60 Minuten vor dem Ende des Delmenhorster 24-Stunden-Burginsellaufs schleppte sich ein Gros der Athleten durch den Parcours – humpelnd, gehend oder langsam trabend. Mit Anbruch der finalen fünf Minuten waren die Schmerzen aber offensichtlich wie weggeblasen. Angefeuert von den Zuschauern und dem…

Read More >>

DK: Delmenhorster Burginsellauf endet mit großer Begeisterung

Ausgelassen absolvierten viele Teams gemeinsam die letzte Laufrunde. Foto: Thomas Breuer
17. Juni 2018

Delmenhorst. Die 15. Auflage des 24-Stunden-Burginsellaufs ist am frühen Sonntagnachmittag mit einer ausgedehnten Siegerehrung zu Ende gegangen. Zahlreiche Aktive und Besucher beklatschten auf den Graftwiesen die Teams und Einzelläufer, die unter den mehr als 800 Teilnehmern die meisten Runden absolviert hatten. Teams feiern sich auf letzten Runden selbst Zuvor hatten sich die meisten Mannschaften auf den letzten Runden selbst ausgiebig gefeiert, waren mit ihrem Nachwuchs, mit wehenden Fahnen und Transparenten…

Read More >>